Desire // Gratis bloggen bei
myblog.de

Look beyond the surface. What do you see?

Dir begegnet ein Mädchen auf der Straße. Sie ist "relativ" klein, hat sehr lange glatte braune Haare, strahlende Augen, ein schönes Gesicht, trägt farblich abgestimmte Klamotten, ihre Füße sind in Fellstiefel gehüllt, ihr Körper in ein rosa Kleid, dazu eine Strickjacke und ein dicker Winterschal. Ihr Gesicht ist gleichmäßig, leichtes Rouge auf den Wangen, Kajal um die Augen, rosa Lipgloss. Sie ist die Sorte Mädchen, nach der sich einige umdrehen. In der Bahn gucken sie oft Leute an, Kunden erfreuen sich an ihr. Sie gilt als süß und freundlich. Sie erzählt dir, sie hat ein überzeugendes Abitur, ein gutes Elternhaus, wohnt in einer ruhigen Gegend, arbeitet in der zentralen Innenstadt. Sie hat Auszeichnungen bekommen für ihren journalistischen Ausflug und ihre Erfolge beim Sprachwettbewerb. Was denkst du über sie?

Doch was sie dir nicht erzählt:

Sie ist tot unglücklich. Jahrelang ist sie schon Single und es ergibt sich auch nichts, was das ändern könnte. Da war dieser Typ, er war Dienstleister und kam 2 Wochen lang fast jeden Tag. Er hat sie angelächelt, sie haben süß geredet. Doch dann kam er nicht mehr. Genau am dem Tag, wo sie ihm eigentlich ihre Nummer geben wollte. Es zerreißt sie innerlich. Er hat doch garantiert eh eine Freundin und das alles war nur ein harmloser Arbeitsflirt, sagt sie sich. Sie sitzt den ganzen Tag auf der Arbeit, während sich ihre Freunde treffen. Verabredungen werden urplötzlich abgesagt, weil etwas anderes dazwischen kommt. Sogar an ihrem Geburtstag hat ein Großteil sie allein gelassen. Sie ist unzufrieden mit sich selbst. Sie ist nicht hübsch genug, nicht groß genug, nicht beliebt genug, nicht interessant genug. Ihre Beine sind zu dick, ihr Bauch nicht trainiert genug, ihre Arme schwabbeln. Sie hat Angst, bald nicht mehr in die 32/34 zu passen. Sie findet, sie isst zu viel. Sie hat Angst vor der Zukunft. Sie will studieren, doch glaubt, sie packt es nicht. Dabei hat sie ihr Abi geschafft, ohne zu lernen. Die Leute sagen, sie sei begabt. Sie ist einfach unglücklich, fühlt sich ungeliebt.

Nächstes Mal, wenn du sie siehst und sie dir zulächelt, denk daran.

29.12.10 12:18


Du.

Sorry, dass ich dich nerve, aber ich mag dich halt. Wie komisch es ist, im Nachhinein über diesen Satz nachzudenken. Denn er stimmt. Msn sitzt man und wartet, dass die Person schreibt. Man sagt "ich geh jetzt", nur um zu hören "nein, bitte bleib noch". Man kommt on, um zu schauen: Bist du da?

Mädchen sind eben so, wie sie sind. Sie warten Stunden darauf, dass er online kommt, schreiben ihn dann aber nicht an, weil sie lieber warten bis er es tut. Sie sagen "nein", meinen "ja" und sehen alles immer 100 mal schlimmer, als es eigentlich ist. Sie freuen sich über jedes kleinste Anzeichen von ihm und können sich Stunden daran erfreuen, egal wie kalt sie sich auch geben.

Und zugleich verzweifeln, wenn er nicht schreibt. Zu oft war ich enttäuscht. Und letztendlich stimmt es: Man ist nicht enttäuscht von dem, was ein anderer tut oder nicht tut, sondern nur über die eigene Dummheit, etwas anderes erwartet zu haben!

Man sollte keine Erwartungen haben. Aber Wünsche und Sehnsucht. <3 Wie wichtig du einem Menschen bist, merkst du daran, wie viel Zeit er sich für dich nimmt!

Zwei Menschen, die sich wirklich lieben, finden immer wieder zusammen, egal was passiert ist oder wie viele Fehler sie gemacht haben. ♥

19.12.10 23:20


Lebensweisheit.

Walk with your head up high...

else you might collide with something on your way.

 

But don't forget to look down sometimes...

else you might fall over obstacles someone laid in your way.

 

 

 

1.5.10 17:17


[Freundschaft] Es kommt ein Zeitpunkt

>.. in deinem Leben, wo du realisieren wirst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird...<
 
Fast jeder Mensch auf der Welt hat Freunde. Es soll ein paar Individuen geben, die haben keine. Vielleicht ist das relativ intelligent von ihnen, vielleicht sind sie aber auch "arm dran". Freundschaften sind schon immer von der Gesellschaft als "lebensnotwendig" deklariert worden. Es gibt Leute, die haben 1000 Freunde. Es gibt Leute, die haben 5 Freunde. Es gibt Leute, die haben einen besten Freund. Quantität oder Qualität? Ganz klar, jeder sagt sofort: Qualität zählt mehr als Quantität. Was bringen mir 50 Freunde, von denen 48 falsch sind? Dann lieber 5 wahre Freunde. Doch wer definiert die Qualität eines Freundes? Ist eine Freundin, die dich bei Liebeskummer tröstet, mehr wert, als eine Freundin, die dich immer nur anruft, um zu fragen, ob du mit auf Party kommst? Du sagst wieder ja? Naja. Ist es nicht eher von der Situation abhängig? Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Einige könne gut trösten, andere besser feiern. Macht das einen Freundeskreis nicht auch aus? Freunde halten zusammen, sind füreinander da, machen miteinander etwas, lachen und weinen zusammen.
 
Und dann macht's puff. Diese traumhafte Seifenblasen-Rosarote Brillen-Zuckerwatten-Kuscheltier-Welt geht kaputt. Deine engsten Vertrauten werden zu deinen größten Feinden: Ein falscher Schritt, eine falsche Aussage, ein vergessener Anruf, eine verplante Verabredung. Solche Situationen zeigen einem doch eigentlich erst, wer wirkliche Freunde sind. Besonders in letzter Zeit gab es mehrere solcher Situationen in meinem Leben, wo einige entscheiden mussten: Schwarz oder weiß?
 
Ist es ein Grund, jemandem die Freundschaft zu kündigen, weil er dir nicht alles erzählt? Weil er dich drei Monate anlügt und dir - wichtige? - Änderungen in seinem Leben vorenthält? Darf man jemanden dafür hassen, dass er seinen - bereits mehrfach durchgeschlagenen - Trieben nachgibt und seinen Freund betrügt und die Person in den Wind schießen? Bedeutet das Schulende auch automatisch das Ende einer Freundschaft, muss man sich nun nicht mehr um den anderen kümmern und darf sagen "Ach, scheiß drauf. Bald muss ich dich eh nicht mehr sehen!" ? Kann man sich nicht als beste Freundinnen bezeichnen, weil man noch nie bei der Freundin war, aber schon jahrelang befreundet ist?
 
Definitiv nein. Freunde sind kostbar. Sie haben eine lange Zeit mit dir geteilt, dich beeinflusst, ihre Spuren in deinem Herzen und deinem Verstand hinterlassen. Und eine richtige Freundschaft heißt auch: vergessen und verzeihen; im Geiste dasein und nicht immer nur körperlich; verstehen und nicht sofort verurteilen.
 
Also denkt das nächste Mal vorher nach, bevor ihr eine Freundin in den Wind schießen wollt, bevor ihr eine Szene startet, bevor ihr jemanden verurteilt:
 
> Gib jedem eine zweite Chance...denn irgendwann brauchst du sie selber! <
10.6.10 19:07


Failure..

Fairytale

Daily
Little girl
Comment!
Tell her
Memories
Adopt her

Meaningless?

Once a little girl had a (love?)crash. & still today there were too much memories