Desire // Gratis bloggen bei
myblog.de

[Freundschaft] Es kommt ein Zeitpunkt

>.. in deinem Leben, wo du realisieren wirst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird...<
 
Fast jeder Mensch auf der Welt hat Freunde. Es soll ein paar Individuen geben, die haben keine. Vielleicht ist das relativ intelligent von ihnen, vielleicht sind sie aber auch "arm dran". Freundschaften sind schon immer von der Gesellschaft als "lebensnotwendig" deklariert worden. Es gibt Leute, die haben 1000 Freunde. Es gibt Leute, die haben 5 Freunde. Es gibt Leute, die haben einen besten Freund. Quantität oder Qualität? Ganz klar, jeder sagt sofort: Qualität zählt mehr als Quantität. Was bringen mir 50 Freunde, von denen 48 falsch sind? Dann lieber 5 wahre Freunde. Doch wer definiert die Qualität eines Freundes? Ist eine Freundin, die dich bei Liebeskummer tröstet, mehr wert, als eine Freundin, die dich immer nur anruft, um zu fragen, ob du mit auf Party kommst? Du sagst wieder ja? Naja. Ist es nicht eher von der Situation abhängig? Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Einige könne gut trösten, andere besser feiern. Macht das einen Freundeskreis nicht auch aus? Freunde halten zusammen, sind füreinander da, machen miteinander etwas, lachen und weinen zusammen.
 
Und dann macht's puff. Diese traumhafte Seifenblasen-Rosarote Brillen-Zuckerwatten-Kuscheltier-Welt geht kaputt. Deine engsten Vertrauten werden zu deinen größten Feinden: Ein falscher Schritt, eine falsche Aussage, ein vergessener Anruf, eine verplante Verabredung. Solche Situationen zeigen einem doch eigentlich erst, wer wirkliche Freunde sind. Besonders in letzter Zeit gab es mehrere solcher Situationen in meinem Leben, wo einige entscheiden mussten: Schwarz oder weiß?
 
Ist es ein Grund, jemandem die Freundschaft zu kündigen, weil er dir nicht alles erzählt? Weil er dich drei Monate anlügt und dir - wichtige? - Änderungen in seinem Leben vorenthält? Darf man jemanden dafür hassen, dass er seinen - bereits mehrfach durchgeschlagenen - Trieben nachgibt und seinen Freund betrügt und die Person in den Wind schießen? Bedeutet das Schulende auch automatisch das Ende einer Freundschaft, muss man sich nun nicht mehr um den anderen kümmern und darf sagen "Ach, scheiß drauf. Bald muss ich dich eh nicht mehr sehen!" ? Kann man sich nicht als beste Freundinnen bezeichnen, weil man noch nie bei der Freundin war, aber schon jahrelang befreundet ist?
 
Definitiv nein. Freunde sind kostbar. Sie haben eine lange Zeit mit dir geteilt, dich beeinflusst, ihre Spuren in deinem Herzen und deinem Verstand hinterlassen. Und eine richtige Freundschaft heißt auch: vergessen und verzeihen; im Geiste dasein und nicht immer nur körperlich; verstehen und nicht sofort verurteilen.
 
Also denkt das nächste Mal vorher nach, bevor ihr eine Freundin in den Wind schießen wollt, bevor ihr eine Szene startet, bevor ihr jemanden verurteilt:
 
> Gib jedem eine zweite Chance...denn irgendwann brauchst du sie selber! <
10.6.10 19:07
 
Letzte Einträge: Lebensweisheit., Du., Look beyond the surface. What do you see?


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Failure..

Meaningless?

Once a little girl had a (love?)crash. & still today there were too much memories